jetzt Spenden
Jetzt spenden

16. Juni 2021

Grosszügige Spende der Monalp AG

Ende Juni startet die Alpsaison. Im Sandsteinkeller, in dem der Alpkäse der Monalp unter sorgfältiger Pflege heranreift, braucht es schon bald wieder Platz. Die Käseregale sind heuer noch nicht leer, während im Juli und August in den mobilen Käsereien bereits der Alpkäse 2021 produziert wird. Auch das Unternehmen Monalp, das Ende 2019 gegründet wurde, spürt die Auswirkungen der Coronapandemie. Insbesondere den Stillstand in der Gastronomie- und Hotellerie-Branche.

Getreu dem Motto «Let’s taste instead of waste» hat sich Monalp entschieden, der Schweizer Tafel über 250 Kilogramm hochwertigen Schweizer Alpkäse zu spenden. Der Käse wird nun in den nächsten Wochen an über 120 soziale Institutionen wie Obdachlosenheime, Gassenküchen, Frauenhäuser oder Abgabestellen verteilt. So kommen auch armutsbetroffenen Menschen in den Genuss einer ganz besonderen Gaumenfreude.

«Wir haben die hochwertige Milch schon auf der Alp gerettet, jetzt retten wir auch den geschmacksvollen und einwandfreien Käse», sagt Monalp-Gründer und Geschäftsführer Lloyd Zumstein.

Über Monalp:

Monalp ist ein Schweizer Unternehmen, das mobile Infrastrukturen herstellt. Die erste Lösung sind mobile Käsereien für die Land- und Alpwirtschaft, in welchen die Milch vor Ort auf den Alp- und Hofbetrieben zu Käse verarbeitet werden kann. Mit dieser innovativen Lösung kann für ÄlplerInnen und LandwirtInnen zusätzliche Wertschöpfung generiert werden. Monalp übernimmt zudem einen Grossteil der Vermarktung und des Vertriebs der Käseprodukte.

Letzte Beiträge aus der Rubrik Atuelles

zurück
2021-09-08T16:16:51+02:00
Nach oben